Club von Berlin
Club von Berlin

Günter Nooke

Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin

Seit April 2010 ist Günter Nooke Persönlicher Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin und seit Mai 2014 zusätzlich Afrikabeauftragter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Von 2006 bis 2010 war er Beauftragter der Bundesregierung für Menschrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt. Von 2003 bis 2014 war er Mitglied im Rundfunkrat der Deutschen Welle. Er war von 1998 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages, zuerst Sprecher der ostdeutschen CDU-Abgeordneten und von 2002 bis 2005 Sprecher für Kultur und Medien der CDU/CSU-Fraktion. 1990 wurde er über die Liste Bündnis 90 Mitglied der frei gewählten Volkskammer der DDR.

Günter Nooke engagierte sich vor dem Herbst 1989 in der kirchlichen Oppositionsgruppe "Ökumenischer Friedenskreis der Region Forst" und war an der Friedlichen Revolution 1989 beteiligt. Er studierte Physik in Leipzig und schloss ein postgraduales Studium als Fachphysiker der Medizin in Berlin ab.