Dr. Andreas Reinicke: Krieg in Israel

23-07-24

HERZLICHE EINLADUNG ZUM SALONGESPRÄCH MIT
DR. ANDREAS REINICKE UND PHILIPP BREMER

Liebe Mitglieder des Clubs von Berlin, sehr geehrte Gäste,

herzlich laden wir Sie ein zu einem Salongespräch zu einem Thema, das uns derzeit alles bewegt:
der Nahostkonflikt.

Die Moderation übernimmt Philipp Bremer.


Montag, 20. November 2023

Krieg in Israel

Empfang in der Jägerstraße 1 ab 19:30 Uhr, Gesprächsbeginn um 20:00 Uhr

Anmeldung bis zum 13. November 2023

E-Mail an sekretariat@clubvonberlin.de oder Telefon 030 / 2067 9827.

Kostenbeitrag: 5 Euro für Mitglieder, 10 Euro für Gäste.


Krieg in Israel, der Nahostkonflikt ist wieder voll entbrannt. Haben wir uns zu lange in Sicherheit gewogen? Was will die Terrormiliz Hamas und in welchem Verhältnis steht sie zu anderen palästinensischen Gruppierungen? Wie und mit welchem Ziel hat Israel auf den Anschlag reagiert, und war das verhältnismäßig? Welche Rolle spielen die umliegenden arabischen Staaten, und wie ist die Lage dort einzuschätzen? Wie sollen wir uns als Deutsche zu dem Konflikt stellen? Was bedeutet uns die unbedingte Solidarität mit Israel, und wie sollten wir mit pro-palästinensischen Demonstrationen in unserem Land umgehen, die Israels Existenz leugnen? War es richtig, dass sich die Bunderegierung bei der Verabschiedung der UN-Resolution der Stimme enthielt? Diese und andere schwere Fragen tragen wir in diesen Tagen mit uns herum, in denen Israel – durch Hamas gedemütigt – versucht, diese Terrorgruppe auszulöschen. Der Krieg begann am 7.Oktober mit etwa 1400 israelischen Opfern durch den Hamas-Terror. Mittlerweile schnellen die Todeszahlen auf beiden Seiten weiter in die Höhe. Droht zudem ein Flächenbrand? Darüber sprechen wir mit:


Dr. Andreas Reinicke

Seit 2021 Direktor des Deutschen Orientinstituts (DOI) in Berlin. Er hatte in seiner diplomatischen Karriere verschiedene Aufgaben im Nahen Osten, unter anderem als Ständiger Vertreter bei der PLO in Ramallah (2001 – 2004), als Botschafter in Syrien (2008-2012) und Tunesien (2014-2020). Zeitweilig war er EU-Sonderberater für den Nahen Osten.


Philipp Bremer

ist seit 2021 Leiter des Rechtsstaatsprogramms Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung mit Sitz in Beirut. Zuvor war er 3 1/2 Jahre als Rechtsanwalt für eine internationale Wirtschaftskanzlei tätig.


Viele Grüße

Dr. Jörg Bremer                                  Verena Tafel

Mitglied Club von Berlin                      Vorsitzerin